Sarkopenie (Muskelschwund)

Ab dem 50. Lebensjahr verlieren wir pro Jahr etwa ein bis zwei Prozent unserer Muskulatur. Bereits ab dem 30. Lebensjahr (Peak) lässt unsere Maximalkraft nach. Körperliche Inaktivität und unzureichende Eiweißaufnahme gehören neben dem Alter zu den größten Risikofaktoren.

Der ungewollte Muskelabbau lässt sich aber genau durch diese zwei Stellschrauben am Besten beeinflussen:

  • gezieltes Krafttraining (mind. 2X pro Woche, alle großen Muskelgruppen mit 30-50 Kontraktionen)
  • ausreichende und qualitativ hochwertige Aufnahme von Eiweiß durch die tägliche Nahrung (20-40 g Protein pro Mahlzeit)

Du möchtest mehr Erfahren? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.